Japanischer Kreditgeber SFCG beantragt Gläubigerschutz

Montag, 23. Februar 2009, 07:18 Uhr
 

Tokio (Reuters) - Der japanische Kreditgeber SFCG hat wegen Überschuldung einen Antrag auf Gläubigerschutz gestellt.

Aufgrund von wachsenden Verlusten in seinem Hauptgeschäft mit abgesicherten Krediten sei dieser Schritt notwendig geworden, teilte der Geldverleiher am Montag mit. Die Verschuldung bezifferte das Unternehmen auf umgerechnet 2,8 Milliarden Euro. Zu den Gläubigern von SFCG gehören die Citibank, HypoVereinsbank, Shinsei Trust & Banking und Orix Trust and Banking.

Ein Analyst warnte vor den Folgen an den Finanzmärkten. "Das Scheitern von SFCG könnte die erste Phase einer zweiten Runde der Finanzkrise einläuten", sagte Norihito von Mitusbishi UFJ Securities. Im vergangenen Jahr war eine Rekordzahl von 33 börsennotierten Unternehmen im Zuge der Kreditkrise pleite gegangen.

Die SFCG-Aktie wurde nach einer Welle von Verkaufsaufträgen nicht gehandelt. Die Dividendenpapiere der Konkurrenten Takefuji und Aiful brachen an der Tokioter Börse jeweils über zehn Prozent ein.