Fünf weitere US-Banken brechen zusammen

Samstag, 1. August 2009, 11:25 Uhr
 

Washington (Reuters) - Binnen 24 Stunden sind in den USA fünf weitere Banken im Zuge der Hypothekenkrise zusammengebrochen.

Damit stieg die Zahl der Bankenpleiten seit Jahresbeginn auf 69, wie die US-Einlagensicherung FDIC am Freitag mitteilte. Im vergangenen Jahr hatte die Behörde 25 Banken schließen müssen, 2007 lediglich drei Institute.

Bei den fünf jüngsten Fällen handelt es sich um die Mutual Bank of Harvey aus Illinois, die Peoples Community Bancorp aus Ohio, First BankAmericano in New Jersey, Integrity Bank of Jupiter aus Florida sowie die First State Bank of Atlus in Oklahoma. Die Einlagensicherung bezifferte den entstandenen Schaden auf knapp 912 Millionen Dollar. Dabei entfielen allein knapp 700 Millionen Dollar auf den Kollaps der Mutual Bank of Harvey.