Lkw-Bauer MAN erwartet auch dank Euro-Schwäche Absatzerfolge

Freitag, 28. Mai 2010, 14:05 Uhr
 

Paris (Reuters) - Der Lastwagenbauer MAN profitiert eigenen Angaben zufolge von der jüngsten Schwäche des Euro und rechnet mit einem 25-prozentigem Absatzanstieg auf 50.000 Fahrzeuge in diesem Jahr.

Finanzvorstand Frank Lutz sagte in einem Interview mit der französischen Zeitung "Les Echos" (Freitagausgabe), der Münchner Dax-Konzern hoffe bis 2012 oder 2013 wieder das Niveau von 2006 zu erreichen, als fast 80.000 Einheiten produziert worden waren.

"Das Schlimmste scheint hinter uns zu liegen", ergänzte Lutz, auch wenn die Krise noch nicht vorbei sei. Die Aufträge im ersten Halbjahr 2010 lägen - unter anderem dank einer starken Nachfrage aus Brasilien - über den Wertes des Vorjahres. Die Wirtschaftskrise hatte Auto- und Nutzfahrzeug-Hersteller hart getroffen. MAN reagierte mit einem strikten Sparprogramm.

 
<p>Trucks of German truckmaker MAN AG stand on the construction belt at the MAN truck plant in Munich November 17, 2006. REUTERS/Michael Dalder</p>