Nervosität an den Börsen treibt Geschäft von Comdirect an

Sonntag, 21. August 2011, 11:42 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Die jüngsten Turbulenzen an den Aktienbörsen bescheren der Online-Bank Comdirect Rekorde.

"Die vergangenen Wochen waren einige der besten seit der Gründung unseres Unternehmens", sagte Finanzvorstand Christian Diekmann der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "An manchen Tagen wurde dreimal so viel gehandelt wie an durchschnittlichen Handelstagen." Die Commerzbank-Tochter rechnet daher weiterhin 2011 mit einem Rekordgewinn vor Steuern. "Der bisherige Rekord liegt bei 90,5 Millionen Euro aus dem Jahre 2007. Wir sind zuversichtlich, dass wir das übertreffen", bekräftigte Diekmann.

Seinen Aktionären will der Online-Broker auch mit der Aussicht auf eine attraktive Dividende locken. "Wir haben für das vorige Jahr 42 Cent je Aktie gezahlt und zuletzt eine Dividendenrendite von sechs Prozent erzielt", sagte Diekmann. "Wenn wir dieses Jahr ein Rekordergebnis erzielen, warum sollte sich das ändern?"