Bayer erhöht Dividende und spricht von erfolgreichem Jahr 2011

Donnerstag, 23. Februar 2012, 19:08 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Bayer will seinen Aktionären für das vergangene Jahr eine auf 1,65 Euro je Aktie erhöhte Dividende zahlen.

"Das vergangene Jahr war für Bayer sehr erfolgreich", erklärte Vorstandschef Marijn Dekkers am Donnerstag. Die Ausschüttungssumme steige um 10 Prozent auf 1,364 Milliarden Euro. Geschäftszahlen für das vergangene Jahr will Dekkers erst am kommenden Dienstag (28. Februar) vorlegen.

Analysten hatten im Schnitt mit einer Dividende 1,66 Euro je Anteilsschein gerechnet. Für das Jahr 2010 hatten die Bayer-Aktionäre eine um zehn Cent auf 1,50 Euro angehobene Dividende erhalten. Der Konzern hat für die Dividende stets einen Zielkorridor von 30 bis 40 Prozent des bereinigten Gewinns je Aktie genannt.

Für 2011 erwarten die Experten im Schnitt einen 8,4-prozentigen Anstieg des um Sondereinflüsse bereinigten Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) auf 7,695 Milliarden Euro. Sie gehen zudem davon aus, dass Bayer seinen Umsatz um 3,9 Prozent auf 36,45 Milliarden Euro ausgebaut hat. Über den Dividendenvorschlag sollen die Aktionäre auf der Hauptversammlung am 27. April entscheiden.