Deutscher Automarkt stabil - "Sandy" bremst US-Absatz

Freitag, 2. November 2012, 12:29 Uhr
 

Düsseldorf (Reuters) - Nach drei Monaten mit Absatzrückgängen hat sich der deutsche Automarkt im Oktober erstmals wieder leicht entspannt.

Doch ein Befreiungsschlag ist das Branchenkennern zufolge noch nicht und auch die Aussichten für den europäischen Markt insgesamt bleiben schlecht. Einzig in den USA verkaufen die Pkw-Hersteller getrieben von günstigen Krediten und wachsender Zuversicht der Verbraucher gut. Geschmälert wurde das Absatzplus der großen Konzerne im Oktober dort jedoch vom Wirbelsturm "Sandy". Davon kaum beeindruckt zeigte sich Volkswagen: Der Wolfsburger Konzern, der in Europa ebenfalls in den Strudel der Absatzkrise geraten ist, wuchs in den Vereinigten Staaten stärker als die US-Rivalen und Toyota.

In Deutschland stieg die Zahl der Pkw-Neuzulassungen im Oktober im Vergleich zum Vorjahresmonat lediglich um ein halbes Prozent auf knapp 260.000 Einheiten, wie der Importeursverband VDIK am Freitag auf Basis vorläufiger Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes mitteilte. Jedoch sei der Zuwachs auf zwei zusätzliche Verkaufstage zurückzuführen, gab eine mit den Zahlen vertraute Person zu Bedenken. Insgesamt trete die Nachfrage weiter auf der Stelle. "Der Markt hat sich nicht erholt." Im September, der zwei Arbeitstage weniger hatte, waren die Neuzulassungen um elf Prozent geschrumpft.

Bis zur Jahresmitte hatte sich der deutsche Automarkt inmitten der europäischen Absatzkrise noch relativ robust gezeigt. Doch im Juli, August und September wurden weniger Autos zugelassen und das Plus der ersten Monate trotz höher Rabatte der Hersteller und Händler komplett aufgezehrt. Insgesamt schrumpfte der Pkw-Markt von Januar bis Oktober laut VDIK um 1,6 Prozent auf 2,62 Millionen Neuzulassungen. Dabei sei die Zahl der neuen Pkw mit Dieselmotor um 1,5 Prozent gestiegen.

EUROPA IN DER KRISE - "SANDY" BREMST ERHOLUNG IN DEN USA

In Europa ist die Stimmung in der Branche mies. Vor allem Massenhersteller wie Peugeot, Renault, Fiat, Ford oder Opel kämpfen mit der Schuldenkrise in Südeuropa, wo kaum neue Autos verkauft werden. Ford will deshalb drei Werke in Belgien und Großbritannien schließen. Opel baut in diesem Jahr 2600 Stellen ab, den größten Teil davon in Deutschland. Der französische Autobauer Peugeot will sogar 8000 Arbeitsplätze streichen.

Entlastung können die Konzern nicht erwarten, denn auch für die nächsten Monate gehen die Vertreter der großen Autokonzerne nicht von einer fundamentalen Verbesserung auf dem europäischen Markt aus. Dessen Absturz hatte sich im September verschärft und reißt inzwischen auch Branchenprimus Volkswagen mit.

Lichtblick für die Pkw-Hersteller bleiben die USA. Allerdings trübte im Oktober der Wirbelsturm "Sandy", der zu Wochenanfang auf einer Breite von mehreren hundert Kilometern auf die Ostküste getroffen war, das Bild etwas. Nach Einschätzung von Ford dürfte die Branche infolge des Sturms 20.000 bis 25.000 Fahrzeuge weniger verkauft haben als normalerweise. Dennoch zog Volkswagen mit einem Absatzplus von 22 Prozent auf 34.000 Autos abermals an den US-Rivalen und an Toyota vorbei. Der seit kurzem ganz zu Volkswagen gehörende Sportwagenbauer Porsche verkaufte mit 3200 Autos 41 Prozent mehr. Die Volkswagen-Tochter Audi legte 15 Prozent zu und die BMW-Gruppe 18,5 Prozent. Etwas schwächer schnitt Daimler mit seiner Pkw-Marke Mercedes Benz ab. Sie verzeichnete ein Plus von sechs Prozent auf 24.000 Fahrzeuge.

 
Audi cars are pictured at a shipping terminal in the harbour of the German northern town of Bremerhaven, March 8, 2012. Volkswagen AG's luxury unit Audi said April 10, 2012, sales rose 14.1 percent in March to a record 143,500 vehicles, maintaining the car maker's lead over Daimler Ag's Mercedes-Benz brand. Audi overtook Mercedes-Benz as the second-largest premium brand by vehicle sales last year and has surpassed BMW in terms of profitability thanks to the economies of scale it enjoys with its parent VW. Picture taken March 8. REUTERS/Fabian Bimmer (GERMANY - Tags: TRANSPORT BUSINESS INDUSTRIAL)