BNP Paribas stellt Filialnetz auf den Prüfstand

Mittwoch, 7. November 2012, 12:13 Uhr
 

Paris (Reuters) - Nach einer Erholung im Kapitalmarktgeschäft stellt die größte französische Bank BNP Paribas ihr Filialnetz auf den Prüfstand.

Wenngleich das Institut in den nächsten Quartalen ein "recht gutes" Geschäft auf seinen wichtigsten Märkten Frankreich, Italien, Belgien und Luxemburg erwarte, müssten die Kosten im Privatkundengeschäft in Frankreich gesenkt werden. "Wir passen das Modell an", kündigte Vorstandschef Jean-Laurent Bonnafe am Mittwoch in einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters an. "Wir haben eine sehr gute, strikte Risikokontrolle, und wir arbeiten ziemlich effizient an der Kostenbasis." Experten erwarten die Schließung von Filialen - ähnlich wie bei der Commerzbank lag zuletzt noch unter sieben Prozent. Beide zählen zu den Universalbanken, die am Kapitalmarkt aktiv sind und Einlagen von Privatkunden einsammeln. Bonnafe sagte in dem Interview, er erwarte, dass die französische Regierung bei ihrer geplanten Bankenreform das BNP-Modell unterstützen werde. Wesentliche Folgekosten aus der Reform erwarte er nicht.