Deutsche Bank dementiert Vorbereitungen für Vergleich mit Kirch

Mittwoch, 14. November 2012, 13:36 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Die Deutsche Bank weist einen Magazinbericht über Vorbereitungen für einen Vergleich im Rechtsstreit mit der Familie des verstorbenen Medienunternehmers Leo Kirch zurück.

"Der Bericht ist völlig aus der Luft gegriffen", sagte ein Sprecher des Kreditinstituts am Mittwoch. Es gebe auch keine internen Vorgaben in der Bank, bis wann der Streit geklärt werden müsste. Das "manager magazin" hatte dagegen vorab berichtet, es liefen Vorbereitungen für einen Milliarden-Vergleich in dem seit Jahren andauernden Rechtsstreit. Die neuen Vorstandschefs Jürgen Fitschen und Anshu Jain wollten spätestens im Februar den Fall abschließen.

Die Kirch-Familie macht die Deutsche Bank für den Zusammenbruch des Medienimperiums Kirch-Gruppe verantwortlich und fordert Schadenersatz in Milliardenhöhe. Auslöser war ein Interview von Ex-Bankchef Rolf Breuer vor zehn Jahren, in dem er Zweifel an der Kreditwürdigkeit Kirchs geweckt hatte.