Schwache PC-Nachfrage drückt Umsatz und Gewinn bei Dell

Freitag, 16. November 2012, 08:51 Uhr
 

San Francisco (Reuters) - Schwache Geschäfte mit Großunternehmen haben dem im Umbruch stehenden PC-Hersteller Dell nahezu eine Gewinn-Halbierung eingebrockt.

Der einstige Weltmarktführer wies am Donnerstag nach Börsenschluss für das dritte Quartal unter dem Strich 475 Millionen Dollar aus, nach 893 Millionen vor Jahresfrist. Der Umsatz fiel um elf Prozent auf 13,7 Milliarden Dollar. Beides lag unter den Erwartungen, die Aktie rutschte nachbörslich um 2,3 Prozent ab. Der Konzern steht mitten im Umbau hin zur Fokussierung auf Geschäfte mit Unternehmen.

Für das laufende Quartal sagte der inzwischen auf Rang drei abgerutschte Konzern einen Umsatzanstieg von fünf Prozent voraus. Gleichwohl werde das Quartal angesichts der globalen Wirtschaftslage schwierig bleiben. Die Großunternehmen hielten sich angesichts der Lage bei IT-Investitionen weiterhin zurück.