"Spiegel": Daimler erweitert Vorstand um China-Ressort

Sonntag, 18. November 2012, 16:01 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Daimler erweitert seinen Vorstand laut einem Magazinbericht auf acht Mitglieder.

Ein Manager aus dem Unternehmen solle ins oberste Führungsgremium aufrücken und das China-Geschäft steuern, berichtete der "Spiegel" am Sonntag. Die Einführung des Ressorts solle auf der kommenden Aufsichtsratssitzung beschlossen werden. "Das sind Spekulationen, die wir nicht kommentieren", sagte ein Daimler-Sprecher am Sonntag.

Daimler hat Probleme mit dem Vertrieb auf dem weltgrößten Pkw-Absatzmarkt China, wo Mercedes nur die Rücklichter der Konkurrenten BMW und Audi sieht und auch dem Marktwachstum hinterherfährt. Im Oktober ging der Absatz in dem weltgrößten Markt sogar zurück. In China arbeiten zwei Daimler-Vertriebstöchter nebeneinander - eine für die im Land hergestellten und eine für die importierten Fahrzeuge.

 
An employee of German car manufacturer Mercedes Benz fixes a logo on a new Mercedes A-class car at the Mercedes plant in Rastatt July 16, 2012. Daimler will invest another 600 million euros ($734.6 million) by the end of 2013 in its Rastatt plant in Germany, where it will add a third shift starting in October to meet demand for its line of compact Mercedes-Benz premium cars. REUTERS/Alex Domanski (GERMANY - Tags: TRANSPORT BUSINESS)