Schoeller-Bleckmann mit Gewinnanstieg im dritten Quartal

Mittwoch, 21. November 2012, 08:53 Uhr
 

Wien (Reuters) - Der Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann hat auch im dritten Quartal von einer hohen Nachfrage profitiert und eine Gewinnsteigerung erzielt.

Bei einem auf 131,0 (Vorjahresquartal: 99,5) Millionen Euro gestiegenen Umsatz kletterte der Nettogewinn auf 19,9 (13,7) Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch bekannt gab. Der Betriebsgewinn stieg auf 31,5 Millionen Euro nach 22,3 Millionen Euro. Die Niederösterreicher treffen damit die Erwartungen der Analysten.

Der Auftragseingang habe sich im dritten Quartal jedoch etwas abgeschwächt, liege nach neun Monate mit 386,7 Millionen Euro aber über dem Vorjahreswert von 338,5 Millionen Euro. In Folge des zu optimistischen Bestellverhaltens der Kunden im ersten Halbjahr und eines noch unklaren Ausblicks über die weitere wirtschaftliche Entwicklung rechne SBO künftig mit einem vorübergehend abwartenden Investitionsverhalten der Kunden. Das Ternitzer Unternehmen beliefert Ölbohrfirmen wie Baker Hughes, Halliburton oder Schlumberger mit Bohrsträngen und Bohrmotoren.