Belgische Galapagos testet Mittel gegen multiresistente Keime

Montag, 26. November 2012, 10:57 Uhr
 

Brüssel (Reuters) - Die belgische Biotech-Firma Galapagos hat erste Erfolge mit einem neuen Antibiotikum gegen Infektionen durch multiresistente Keime gemeldet.

In Labortests habe sich die Versuchsarznei CAM 1 als wirksamer gegen solche Bakterien erwiesen als herkömmliche Antibiotika, teilte das Unternehmen am Montag mit. Klinische Tests würden für 2014 angepeilt.

Galapagos experimentiert mit Wirkstoffen gegen Bakterien, die resistent gegenüber anderen Präparaten geworden sind. Solche multiresistenten Keime können tödliche Krankheiten auslösen und sind vor allem in Krankenhäusern gefürchtet. Für Pharmafirmen liegt von Labortests bis hin zur Einführung eines Medikaments ein langer Weg, auf dem das Vorhaben auch noch scheitern kann.

Galapagos-Aktien stiegen am Montag um rund fünf Prozent.