Lkw-Hersteller Fiat Industrial und US-Tochter CNH fusionieren

Montag, 26. November 2012, 15:22 Uhr
 

Mailand (Reuters) - Der italienische Lastwagen- und Traktoren-Hersteller Fiat Industrial und seine profitable US-Tochter CNH schließen sich zum drittgrößten Investitionsgüterkonzern der Welt zusammen.

Die Fusion soll im Laufe des zweiten Quartals 2013 abgeschlossen werden, wie das vom Autobauer Fiat abgespaltene Unternehmen und CNH am Montag mitteilten. Der fusionierte Konzern soll an der Wall Street notiert werden, eine Zweitnotierung aber zugleich in Mailand bestehen bleiben. Davon verspricht sich das neue Unternehmen, dessen Name noch nicht feststeht, bei der Bewertung an der Börse Boden auf seine US-Konkurrenten Caterpillar und John Deere gutzumachen und bessere Chancen im internationalen Wettbewerb.

Fiat Industrial hatte sich in der vergangenen Woche in einer vorläufigen Vereinbarung die restlichen zwölf Prozent der Anteile an CNH gesichert. Mit einem verbesserten Angebot, das insgesamt ein Volumen von 1,5 Milliarden Dollar hat, konnte der Widerstand des CNH-Managements gebrochen werden. Das erste Angebot war Mitte Oktober abgelehnt worden.