Niederländischer Handelskonzern Ahold will mehr sparen

Donnerstag, 29. November 2012, 07:48 Uhr
 

Brüssel (Reuters) - Der niederländische Handelskonzern Ahold will mehr Geld sparen als bislang geplant.

Wie der Metro-Konkurrent am Mittwochabend mitteilte, sind mittelfristig Einsparungen von 600 Millionen Euro vorgesehen. Bislang lag das Ziel für die Zeit zwischen 2012 und 2014 bei 350 Millionen Euro. Ahold kündigte zudem an, seine Präsenz in Belgien auszubauen.

 
An Albert Heijn supermarket is seen in Utrecht August 20, 2009. REUTERS/Michael Kooren