Celesio nimmt erst 2014 wieder Akquisitionen ins Visier

Sonntag, 2. Dezember 2012, 12:36 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Der Pharmahändler Celesio will nach den jüngsten Zukäufen erst 2014 weitere Akquisitionen ins Visier nehmen.

"Nach der Übernahme von Oncoprod und Panpharma in Brasilien sind wir derzeit erst mal damit beschäftigt, diese Unternehmen zu integrieren und strategisch besser auszurichten", sagte Celesio-Chef Markus Pinger der "Welt am Sonntag". "Ab 2014 wollen wir unser regionales Wachstum auch über Zukäufe vorantreiben", betonte Pinger. "Wir sondieren interessante Regionen, etwa in Lateinamerika, Asien aber auch in Europa", merkte er an.

Das kommende Jahr dürfte nach Einschätzung von Pinger aus gesamtwirtschaftlicher Sicht nicht einfach werden. Allerdings habe Celesio den Vorteil, in den südeuropäischen Krisenstaaten kaum vertreten zu sein. "Wir haben durch unsere neue Strategie das Ergebnis spürbar gesteigert. Ich bin zuversichtlich, diese Entwicklung 2013 fortzusetzen", sagte Pinger. Er hat nach seinem Amtsantritt im August 2011 eine Kehrtwende bei dem Stuttgarter Unternehmen eingeleitet. Pinger will sich künftig wieder ganz auf die angestammten Geschäfte Pharmahandel und Apotheken konzentrieren. Fast alle Firmen, mit denen sein Vorgänger Fritz Oesterle in neue Geschäftsfelder vorstoßen wollte, hat Pinger inzwischen wieder losgeschlagen.

Im Laufe der Woche will der Celesio-Chef sein neues Apothekenkonzept vorstellen und dazu Pilotprojekte in England und Italien starten. "Das Konzept beruht vor allem darauf, dass Apotheken zusätzliche Beratungs- und Serviceleistungen erbringen", betonte Pinger. Es setze auf eine engere Kooperation von Apotheke und Arzt.

Mehrheitsaktionär des im Nebenwerteindex MDax gelisteten Unternehmens ist der Duisburger Mischkonzern Haniel. Erst vor wenigen Tagen hatte Haniel 7,9 Millionen Celesio-Papiere verkauft und damit rund 100 Millionen Euro erlöst. Haniel hält nun noch 50,01 Prozent an Celesio.

 
A woman is pictured in a pharmacy in Berlin, May 19, 2009. EUTERS/Tobias Schwarz