Magazin - Saudi-Arabien will in Deutschland Radpanzer kaufen

Sonntag, 2. Dezember 2012, 13:00 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Saudi-Arabien will einem Medienbericht zufolge in Deutschland mehrere Hundert Radpanzer vom Typ Boxer kaufen.

Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet, wurde eine entsprechende Anfrage am vergangenen Montag in der geheimen Sitzung des Bundessicherheitsrats verhandelt. Dieser habe die Entscheidung auf das kommende Jahr verschoben. An der Herstellung des Radpanzers sind die Rüstungskonzerne Rheinmetall und Krauss-Maffai Wegmann KMW beteiligt. Dem Magazin zufolge würde die saudiarabische Nationalgarde auf modernstes internationales Niveau aufgerüstet mit dem Boxer, der auch zur Aufstandsbekämpfung geeignet sei.

Der Bundessicherheitsrat genehmigte dem Bericht nach die Ausfuhr von deutschen Abschussgeräten für Panzerfäuste und bunkerbrechender Munition der Firma Dynamit Nobel Defence an Israel, das die Waffen im Kampf gegen die Hamas im Gazastreifen einsetzen könne.