US-Mischkonzern 3M dämpft Erwartungen an kommendes Jahr

Mittwoch, 12. Dezember 2012, 17:55 Uhr
 

Boston/Bangalore (Reuters) - Nach Honeywell blickt auch der zweite große US-Mischkonzern skeptisch auf das nächste Jahr:

3M rechnet in einer "absehbar schwächeren Weltwirtschaft" zwar mit einem Gewinnzuwachs von rund acht Prozent - bleibt damit aber wie die Konkurrenz unter den Erwartungen der Wall Street. Pro Aktie will das Unternehmen aus St. Paul im Bundesstaat Minnesota 6,70 bis 6,95 Dollar verdienen. In New York wurden die Anteilsscheine am Mittwoch 0,6 Prozent tiefer gehandelt.

Mit seiner Umsatzprognose liegt das Unternehmen auch unter den eigenen Langfrist-Zielen. Rein organisch - also etwa ohne Währungseffekte und Zukäufe - will 3M im kommenden Jahr zwischen zwei und fünf Prozent wachsen. Auf lange Sicht hat der Konzern den Investoren ein Plus von vier bis sechs Prozent in Aussicht gestellt.