Kreise: Themenparkbetreiber SeaWorld steht kurz vor Börsengang

Samstag, 15. Dezember 2012, 13:05 Uhr
 

New York (Reuters) - Der US-Themenparkbetreiber SeaWorld & Entertainment steht Kreisen zufolge kurz vor einem Börsengang.

Das Tochterunternehmen des US-Finanzinvestors Blackstone wolle in Kürze den IPO bei der Börsenaufsicht beantragen, sagten am Freitag drei mit den Plänen vertraute Personen. Als Emissionserlös peile SeaWorld 500 bis 600 Millionen Dollar an. Zu den Konsortialführern zählten die amerikanischen Banken Goldman Sachs und JPMorgan. Der Börsengang werde für Anfang kommenden Jahres anvisiert. Blackstone wollte sich zu dem Bericht nicht äußern. Die Investmentgesellschaft hatte den Parkbetreiber Ende 2009 vom Bierbrauer Anheuser-Busch für 2,3 Milliarden Dollar erworben. SeaWorld ist für die Betreuung und Verwaltung von zehn Freizeit-, Abenteuer- und Wasserparks in den Vereinigten Staaten verantwortlich.