Hochtief an Milliarden-Autobahnprojekt bei Amsterdam beteiligt

Montag, 17. Dezember 2012, 12:31 Uhr
 

Düsseldorf (Reuters) - Der deutsche Hochtief-Konzern baut in den Niederlanden an einem milliardenschweren Autobahn-Projekt mit.

Ein Konsortium, an dem Hochtief zu 20 Prozent beteiligt ist, habe den Zuschlag zum Neu- und Ausbau sowie späteren Betrieb eines wichtigen Autobahnabschnitts zwischen Amsterdam und Almere erhalten, teilte Hochtief am Montag in Essen mit. Das Projekt habe ein Gesamtvolumen von mehr als einer Milliarde Euro. Der Hochtief-Partner Koninklijke Boskalis Westminster NV hatte bereits im November vermeldet, das gemeinsame Konsortium habe bei dem Gemeinschaftsprojekt mit der öffentliche Hand (PPP) die Nase vorn.

Hochtief hatte den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur zu einem der strategischen Zukunftsfelder des Konzerns erklärt. Der Konzern sieht den jüngsten Auftrag als "wichtigen Schritt" angesichts weiterer anstehender PPP-Projekte in den Niederlanden.