Samsung sendet Friedenssignale im Patenstreit mit Apple

Dienstag, 18. Dezember 2012, 18:44 Uhr
 

Stockholm (Reuters) - Samsung sendet nach einem Etappensieg im Patentstreit mit Apple Friedenssignale.

Der südkoreanische Smartphone-Hersteller geht nicht länger juristisch gegen den Verkauf von Apple-Produkten in Europa vor. Der Antrag für ein Vertriebsverbot in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und den Niederlanden werde zurückgezogen, teilte der Konzern am Dienstag mit. Ob Samsung damit auch keine Entschädigungen mehr anstrebt, war zunächst unklar.

Am Montag hatte Samsung vor einem US-Gericht einen wichtigen Erfolg gegen den iPhone- und iPad-Konzern errungen. Apple scheiterte dort mit seinem Antrag, 26 meist ältere Samsung-Modelle wegen Patentverletzungen dauerhaft vom Markt zu verbannen. Beide Konzerne überziehen sich weltweit mit Patentklagen. In mindestens zehn Ländern sind Fälle anhängig. Die Unternehmen kämpfen erbittert um Marktanteile auf dem boomenden Markt für Smartphones und Table-Computer. Zuletzt holte Samsung stetig auf und punktete bei Kunden mit neuen Smartphones, die mit der Android-Software des Apple-Rivalen Google betrieben werden.