VW-Betriebsrat kritisiert Sparpolitik in Europa

Samstag, 29. Dezember 2012, 15:29 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh fürchtet einen Konjunktureinbruch durch die Sparpolitik in Europa.

"Nur mit Sparen wird Europa nicht zu retten sein", sagte Osterloh der "Hannoverschen Allgemeinen" (Samstagausgabe). "Bisher herrscht in Europa eine einseitige Sparpolitik, die den Konsum abwürgt." Es gebe Schätzungen, dass die Märkte in Europa drastisch schrumpfen würden. Volkswagen spüre die Krise auch, leide aber nicht so darunter wie die Konkurrenz. Er sehe nicht, dass es einen Absatzeinbruch geben werde, der beispielsweise Kurzarbeit im Stammwerk Wolfsburg notwendig mache. Dort werde die Produktion 2013 auf dem Niveau von 2012 liegen, sagte Osterloh. Allerdings seien die einzelnen Werke des Konzerns unterschiedlich ausgelastet.