Marktforscher - Weltwirtschaft investiert weiter in IT

Donnerstag, 3. Januar 2013, 14:16 Uhr
 

München (Reuters) - Informationstechnologie bleibt dem Marktforscher Gartner zufolge trotz grassierender Konjunktursorgen weltweit gefragt.

Die Gesamtausgaben würden 2013 binnen Jahresfrist um 4,2 Prozent auf 3,7 Billionen Dollar steigen, prognostizierte das US-Unternehmen am Donnerstag. Da sich für viele Firmen die Unsicherheiten der jüngsten Vergangenheit nach und nach auflösten, steige die Investitionsbereitschaft im Jahresverlauf wieder an, hieß es. Ein Ende des langfristigen Wachstumstrends des Geschäfts mit Computern, Software, Rechenzentren und Tablet-PCs ist Gartner zufolge nicht in Sicht. Bis 2016 werde der Wirtschaftszweig im Durchschnitt pro Jahr 4,5 Prozent zulegen.