Peugeot-Absatz 2012 um 16,5 Prozent eingebrochen

Mittwoch, 9. Januar 2013, 10:08 Uhr
 

Paris (Reuters) - Der französische Autobauer PSA Peugeot Citroen ist im vergangenen Jahr vom Einbruch der europäischen Märkte hart getroffen worden.

Die weltweiten Autoverkäufe der Firma sanken um 16,5 Prozent auf 2,97 Millionen Wagen, wie der Hersteller am Mittwoch mitteilte. Vor allem die angesichts der Schuldenkrise gesunkene Nachfrage in südeuropäischen Ländern habe zu dieser Entwicklung geführt. Die Verkäufe in China dagegen legten um 9,4 Prozent zu auf 442.000 Fahrzeuge. Der Konzern will bis 2015 die Hälfte seines Absatzes außerhalb Europas erzielen. Für das angelaufene Jahr prognostizierte der Renault-Rivale eine weitere Schrumpfung des europäischen Automarktes, und zwar um drei bis fünf Prozent. Ein Absatzziel nannte Peugeot nicht.

 
Peugeot miniature model cars are lined-up at French carmaker PSA Peugeot Citroen headquarters store in Paris, November 5, 2012. REUTERS/Christian Hartmann (FRANCE - Tags: BUSINESS TRANSPORT)