Medienmogul Murdoch übernimmt Mehrheit an Sky Deutschland

Montag, 14. Januar 2013, 11:15 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Der australische Medienzar Rupert Murdoch hat die Mehrheit an Sky Deutschland übernommen.

Die zu Murdochs News Corp-Konzern gehörende News Adelaide übernehme im Zuge einer Kapitalerhöhung für 347,4 Millionen Euro weitere Sky-Aktien und halte künftig 54,5 Prozent an dem Pay-TV-Sender, teilte Sky Deutschland am Montag mit. Zugleich sicherte sich der Sender neue Kredite, um die teuer gekauften Bundesligarechte zu finanzieren.

News Adelaide habe im Rahmen einer Privatplatzierung 77,9 Millionen Aktien zum Preis von 4,46 Euro je Anteilsschein erworben. Zudem will Sky weitere neue Aktien ausgeben und damit 90,6 Millionen Euro erlösen. Der Bezugsrechtspreis für diese Aktien werde in Nähe des Marktpreises, aber nicht höher als 4,46 Euro je Titel festgelegt. Der Preis bedeutet einen Abschlag von drei Prozent zum Xetra-Schlusskurs vom Freitag, der bei 4,60 Euro lag. Zugleich habe sich Sky neue langfristige Bankkredite über 300 Millionen Euro gesichert, die von News Corp garantiert werden. Diese ersetzten die derzeitigen Bankkredite in Höhe von 419 Millionen Euro, die vollständig zurückgezahlt werden.

 
A microphone of Sky Sport TV station is seen before the German Bundesliga first division soccer match between Bayern Munich and Hoffenheim in Munich March 10, 2012. REUTERS/Michaela Rehle (GERMANY - Tags: MEDIA SPORT SOCCER)