Bei Gazprom rollt der Rubel - Schwache Währung beflügelt Gewinn

Donnerstag, 17. Januar 2013, 12:57 Uhr
 

Moskau (Reuters) - Der russische Gasexporteur Gazprom hat dank des schwachen Rubel seinen Gewinn mehr als verdoppelt.

Im Zeitraum von Juli bis September kletterte der Profit des Monopolisten auf 305 Milliarden Rubel (umgerechnet 7,56 Milliarden Euro) von 152 Milliarden Rubel im Vorjahreszeitraum, wie Gazprom am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten mit weniger Ertrag gerechnet, was sich an der Börse bemerkbar machte. Die Gazprom-Aktie tendierte am Vormittag mehr als einen halben Prozentpunkt im Plus.

Der Konzern ist der wichtigste Erdgaslieferant Europas und deckt etwa ein Drittel des dortigen Bedarfs. Rund 80 Prozent des Konzernumsatzes werden damit erwirtschaftet. Die Erlöse steigerte Gazprom im Quartal um 16 Prozent.