MAN ist 2012 beim Ergebnis glimpflich davongekommen

Donnerstag, 17. Januar 2013, 16:57 Uhr
 

München (Reuters) - Der Lastwagen- und Maschinenbauer MAN hat das Jahr 2012 ohne größere Blessuren überstanden.

"Unser Ergebnis ist nicht so schlecht ausgefallen, aber man kann nicht zufrieden sein", sagte Vorstandschef Georg Pachta-Reyhofen am Rande einer ADAC-Preisverleihung am Donnerstag in München zu Reuters. Details nannte er nicht. Aktuell laufe das Geschäft "wie erwartet: nicht schlecht, nicht gut", sagte Pachta-Reyhofen. "Europa ist eine lahme Ente." In Brasilien, wo MAN Marktführer im Lkw-Markt ist, ziehe das Geschäft wieder an. Dies zeige sich schon seit November. Insgesamt rechnet Pachta-Reyhofen mit einem weiteren durchwachsenen Jahr: "2013 wird so wie 2012."