Zeitung - BMW kurz vor Brennstoffzellen-Kooperation mit Toyota

Mittwoch, 23. Januar 2013, 08:15 Uhr
 

Bangalore (Reuters) - BMW steht einem Pressebericht zufolge unmittelbar vor einer Brennstoffzellen-Kooperation mit Toyota.

Die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei" berichtete, der Münchner Oberklassehersteller solle Lizenzen für entsprechende Technologien von Toyota erhalten. Eine Vereinbarung könne am Donnerstag bekanntgegeben werden. BMW wolle den Prototyp eines Brennstoffzellen-Fahrzeugs bis 2015 bauen, das dann etwa 2020 auf den Markt kommen solle.

Die beiden Autohersteller hatten im Sommer eine Absichtserklärung für eine engere Zusammenarbeit unterzeichnet. Vier Felder haben die beiden im Blick: Gemeinsam wollen sie einen Öko-Sportwagen und weitere umweltfreundliche Fahrzeuge entwickeln, bei Brennstoffzellen und Elektroantrieben kooperieren sowie beim Leichtbau, der für das verbrauchs- und schadstoffarme Fahren der Zukunft wichtig ist, miteinander forschen.