Übernahme verhilft Pharmahersteller Lonza zu Umsatzsprung

Donnerstag, 24. Januar 2013, 08:09 Uhr
 

Zürich (Reuters) - Die Übernahme des US-Konzerns Arch Chemicals hat dem Schweizer Pharma-Auftragshersteller Lonza einen Umsatzsprung beschert.

Die Verkäufe stiegen 2012 um 45,8 Prozent auf 3,925 Milliarden Franken, wie Lonza am Donnerstag mitteilte. Der Betriebsgewinn Ebit stieg um 14,7 Prozent auf 335 Millionen Franken. Es solle unverändert eine Dividende von 2,15 Franken pro Aktie ausgeschüttet werden.

Analysten hatten mit einem Umsatzanstieg um 43 Prozent auf 3,86 Milliarden Franken gerechnet. Mit der zum ersten Mal für ein ganzes Jahr in der Bilanz enthaltenen Übernahme des Pflanzenschutzmittel-Herstellers Arch für mehr als 1,2 Milliarden Dollar hatte sich Lonza ein zweites Standbein geschaffen.