Volvo will mit Dongfeng Daimler bei schweren Lkw überholen

Samstag, 26. Januar 2013, 15:25 Uhr
 

Peking/Stockholm (Reuters) - Der schwedische Lkw-Hersteller Volvo geht ein Joint-Venture mit Chinas Dongfeng Motor ein und will so Daimler als weltgrößten Hersteller schwerer Lastwagen ablösen.

Volvo werde für 900 Millionen Dollar 45 Prozent an der Gemeinschaftsfirma übernehmen, teilte das Unternehmen am Samstag mit. Konzernchef Olof Persson sagte während Telefonkonferenz mit Analysten und Journalisten, China sei in gewisser Weise der fehlende Baustein in der globalen Lastwagen-Strategie. Mit dem neuen Abkommen erhalte sein Unternehmen einen wichtigen Einstiegspunkt in den weltgrößten Lkw-Markt.

Das Gemeinschaftsunternehmen soll den Namen Dongfeng Commercial Vehicles tragen und muss Volvo zufolge noch von den entsprechenden Aufsichtsbehörden genehmigt werden. Dongfeng ist der zweitgrößte Hersteller von schweren Lkw der Welt und setzte 2011 186.000 Stück ab. Volvo kam im selben Jahr auf 180.000 Fahrzeuge. Marktführer Daimler wies zwar einen Absatz von 436.000 Lkw aus. Allerdings sind dabei auch leichte Fahrzeuge erfasst.

Angesichts schleppender Verkäufe in den USA und Europa sehen sich Lastwagen-Hersteller nach Gelegenheiten in den Schwellenländern um.