Expansionskurs schmälert Gewinn von H&M

Mittwoch, 30. Januar 2013, 13:21 Uhr
 

Stockholm (Reuters) - Dem schwedischen Bekleidungsriesen Hennes & Mauritz (H&M) kommt seine Expansionsoffensive teuer zu stehen.

Im vierten Geschäftsquartal bis Ende November fiel der Gewinn überraschend um drei Prozent auf umgerechnet 765 Millionen Euro, wie die weltweite Nummer zwei hinter der spanischen Zara-Mutter Inditex am Mittwoch mitteilte. Langfristige Investitionen in den Ausbau des Online-Geschäfts und der Aufbau der neuen Modekette mit dem Namen "& Other Stories" hätten das Ergebnis gedrückt. "Trotzdem halten wir diese Ausgaben für notwendig und klug, da sie darauf abzielen, die spätere Expansion und Gewinne zu sichern und dadurch die Position von H&M zu stärken", sagte H&M-Chef Karl-Johan Persson. Auch die ungewöhnlich starke Schwedische Krone habe die Bilanz belastet.