Zeitung - EnBW will MVV-Beteiligung versilbern

Montag, 4. Februar 2013, 09:10 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Der Versorger EnBW will sich einem Zeitungsbericht zufolge von seiner Beteiligung an der MVV Energie AG trennen.

Die Commerzbank solle im Auftrag von EnBW einen Käufer für die Beteiligung von 15 Prozent an dem Mannheimer Versorger finden, berichtete das "Handelsblatt" am Montag unter Berufung auf die Verkaufsunterlagen. Die Bank stelle auch einen rund siebenprozentigen MVV-Anteil zum Verkauf, der bei der britischen Bank Barclays liege und auf den die EnBW eine Kaufoption habe, hieß es in dem Bericht weiter. Außerdem biete die Commerzbank an, über weitere sechs Prozent mit einem Kaufinteressenten zu verhandeln. Diese gehörten derzeit der französischen GDF Suez. Zusammen seien die Anteile rund 450 Millionen Euro wert. Die EnBW war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.