Monte Paschi: Suchen derzeit keinen neuen Investor

Mittwoch, 6. Februar 2013, 07:51 Uhr
 

Mailand (Reuters) - Die in die Schlagzeilen geratene Bank Monte dei Paschi di Siena sucht derzeit keinen neuen Investor.

"Angesichts der Unsicherheiten, die noch immer da sind, und der Krise in der Euro-Zone, ist es heute unmöglich, einen neuen Investor zu haben", sagte der Verwaltungsratvorsitzende Alessandro Profumo am Dienstag in einer Talk-Show im Fernsehen. Auf die Frage nach einem möglichen Einstieg der Deutschen Bank bei den Italienern sagte er: "Ich habe klar gesagt, dass ich gerne einen langfristigen Investor hätte. Die Deutsche Bank wäre ein Branchenpartner. Wenn sich sonst keiner anbietet, wäre die Deutsche Bank auch ok. Aber wir bevorzugen, wenn es möglich ist, Finanzinvestoren."

Profumo gehe davon aus, dass die Bank eine Verstaatlichung vermeiden könne, wenn eine gewisse Ruhe einkehren würde. Er schloss aus, dass das Geldhaus zusammenbreche oder dass die Kunden ihr Vermögen verlören. Monte Paschi hat Verluste aus komplexen Derivate-Geschäften von 720 Millionen Euro angehäuft und steht deswegen seit Tagen im Fokus der Finanzmärkte.

 
Monte Dei Paschi bank headquarters is pictured in Siena January 25, 2013. Italian bank Banca Monte dei Paschi di Siena is dealing with customers concerns over losses linked to derivative trades and will complete a review of those deals by February 10, its chief executive Fabrizio Viola said on Friday. REUTERS/Stefano Rellandini (ITALY - Tags: BUSINESS)