Vontobel 2012 mit rekordhohem Neugeldzufluss

Mittwoch, 6. Februar 2013, 07:26 Uhr
 

Zürich (Reuters) - Die Schweizer Bank Vontobel hat 2012 dank eines starken Fondsgeschäfts mehr neues Geld einsammeln können als jemals zuvor.

Die Traditionsbank steigerte das Netto-Neugeld auf 8,6 Milliarden Franken von 8,2 Milliarden Franken im Vorjahr, wie sie am Mittwoch mitteilte. Besonders gut entwickelte sich die New Yorker Asset-Management-Einheit, die 8,2 Milliarden Franken hereinholen konnte. Starmanager Rajiv Jain, der mit einer Value-Strategie in Aktien investiert, die als unterbewertet gelten, überflügelte damit den Rest des Asset Managements und auch das Private Banking.

Der Gewinn stieg um 15 Prozent auf 130,6 Millionen Franken. Vontobel will die Dividende um 0,10 Franken auf 1,20 Franken je Aktie erhöhen. Das Zürcher Institut sieht sich gut aufgestellt, um auch in einem herausfordernden Umfeld die mittelfristigen Ziele schrittweise zu erreichen.

Analysten hatten für 2012 einen Gewinn von 123 Millionen Franken und acht Milliarden Franken Neugeld erwartet.