Neue "Star Wars"-Filme sollen Walt-Disney-Kasse füllen

Mittwoch, 6. Februar 2013, 17:01 Uhr
 

Los Angeles (Reuters) - Der US-Unterhaltungskonzern Walt Disney will nach der Übernahme von Lucasfilm mit neuen "Star Wars"-Streifen punkten.

Nach den Rekorden bei Umsatz und Nettogewinn im vergangenen Jahr werde 2013 weiteres Wachstum bringen, zeigte sich Disney am Dienstagabend gewiss. Das Unternehmen hatte zuletzt für gut vier Milliarden Dollar die legendäre Weltraum-Serie von Regisseur George Lucas gekauft. Disney-Chef Bob Iger sagte, es werde aus dem Hause Lucas noch weitere Filme geben, nicht nur eine neue Folge des Klassikers. "Star Wars" soll 2015 fortgesetzt werden - und auch danach nicht enden. Die Marke soll zudem in anderen Teilen des Konzerns genutzt werden, um zusätzliche Einnahmen zu generieren.

Der Start in das neue Geschäftsjahr 2012/13 verlief allerdings verhalten. Der Überschuss fiel im ersten Quartal um sechs Prozent auf 1,38 Milliarden Dollar. Grund dafür seien höhere Kosten beim Sportfernsehsender ESPN gewesen, insbesondere für American-Football-Übertragungen aus der Profi-Liga NFL und College-Partien, hieß es. Bereinigt um Sondereffekte wurden die Analystenerwartungen aber leicht übertroffen. Der Quartalsumsatz erhöhte sich um fünf Prozent auf 11,3 Milliarden Dollar.

Bei den Anlegern am Kapitalmarkt überwog der Optimismus. Disney-Aktien legten im nachbörslichen Handel knapp zwei Prozent zu. Das Unternehmen rechnet in den kommenden Quartalen mit besseren Ergebnissen, weil mehr potenzielle Blockbuster an den Start gehen und in den Freizeitparks mehr Kunden erwartet werden. Disney prüft zudem, ESPN in Großbritannien zu schließen. Dort schreibt der Sport-Sender rote Zahlen.