Metro-Chef Koch kündigt Sparkurs an

Montag, 18. Februar 2013, 08:04 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro kündigt einen Sparkurs an.

"Und wir stellen alle Kosten in Frage, in der Verwaltung, den Landesgesellschaften, auf der Fläche und natürlich auch beim Vorstand," sagte der Metro-Vorstandsvorsitzende Olaf Koch der "Süddeutschen Zeitung" (Montagsausgabe) laut vorab veröffentlichtem Interview. Auf Kurzstrecken werde beispielsweise nun nicht mehr Business Class geflogen. Er werde "nicht mehr wie früher mit der Gießkanne" rumgelaufen. Es gebe jetzt klare Prioritäten.

Zudem will der Handelskonzern zurück in den Aktienindex Dax, den das Unternehmen im vergangenen Jahr unter anderem wegen des Absturzes der Aktie verlassen musste. "Mich persönlich und hier in der Zentrale hat das viele Kollegen sehr hart getroffen. Wir sollten den Abstieg als Verpflichtung sehen, wieder aufzusteigen", sagte Koch. Er wolle aber kein Datum dafür setzen.