Zeitung: Siemens-Aktionäre klagen gegen Osram-Abspaltung

Sonntag, 24. Februar 2013, 15:51 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Neun Siemens-Aktionäre wollen nach einem Zeitungsbericht gegen die von der Hauptversammlung beschlossene Abspaltung der Konzerntochter Osram klagen.

Die Klage werde vor Fristablauf am Montag vor dem Landgericht München erhoben, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Samstag. Damit dürfte sich der Osram-Börsengang über den geplanten Termin Ende April hinaus verschieben, so die Zeitung. Nachdem auf der Hauptversammlung Aktionäre ihren Widerspruch gegen die mit großer Mehrheit beschlossene Abspaltung zu Protokoll gegeben hätten, habe es Gespräche von Siemens mit den opponierenden Anteilseignern gegeben - ohne Ergebnis. Siemens nahm dazu keine Stellung, so die Zeitung.

 
A traditional light bulb (100 watt) of lamp manufacturer Osram is pictured in Germering near Munich November 28, 2012. Siemens AG is expected to publish details of the long-awaited spin-off of Osram on Wednesday after its supervisory board meets to set out a future course for the lighting unit. In a separate meeting on Thursday, Osram's supervisory board is expected to approve plans for a restructuring programme costing 500 million euros and thousands of jobs, sources have said. Osram, whose brand is 106 years old, has been slow to adapt to a shift from traditional light bulbs to more energy efficient and durable light-emitting diodes (LEDs). REUTERS/Michaela Rehle (GERMANY - Tags: BUSINESS ENERGY) - RTR3AYMZ