Zeitungsfan Warren Buffett kauft weiteres Provinz-Blatt

Dienstag, 26. Februar 2013, 17:40 Uhr
 

New York (Reuters) - Der US-Starinvestor Warren Buffett vergrößert sein Imperium regionaler Zeitungen mit einer weiteren Übernahme.

Seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway gab am Dienstag den Kauf der "Tulsa World" aus dem Bundesstaat Oklahoma mit einer Auflage von 95.000 Exemplaren von der bisherigen Eigentümerfamilie Lorton bekannt. Zum Preis wurden keine Angaben gemacht.

Die Lortons haben das Blatt mehr als ein Jahrhundert herausgegeben. In einem eigenen Bericht der Zeitung zur Übernahme hieß es, sie sei profitabel. Das schaffen immer weniger Blätter, weil die Werbeeinnahmen schwinden und junge Leser ihre Informationen lieber kostenlos via Smartphone oder Tablet aus dem Internet ziehen. Zeitungen in kleinen Städten wie Tulsa haben dabei aber oft eine bessere Bilanz als ihre Wettbewerber aus den Metropolen.

Buffett, der mit Firmenübernahmen zum Milliardär geworden ist, besitzt mehr als 60 Tages- und Wochenzeitungen in kleineren Städten, unter anderem in Texas, Nebraska, Virginia und North Carolina. Auch an der renommierten Washington Post ist er seit langem beteiligt.