US-Gericht genehmigt Finanzierung für insolvente Firma Lyondell

Samstag, 28. Februar 2009, 04:18 Uhr
 

New York, 28. Feb (Reuters) - Ein US-Gericht hat einen acht Milliarden Dollar schweren Kredit für den Öl- und Chemiekonzern Lyondell[ACCELC.UL] genehmigt. Die Finanzierung im Rahmen des US-Konkursrechts (debtor-in-possession) sei nötig, um den Betrieb fortzuführen, erklärte der zuständige Richter Robert Gerber am Freitag. Lyondell gehört zur US-Sparte des weltweit drittgrößten Petrochemiekonzerns LyondellBasell[ACCEIN.UL]. Der unter massivem Nachfrageschwund leidende Konzern hatte Anfang des Jahres in den USA Antrag auf Gläubigerschutz gestellt.

LyondellBasell gehört der niederländischen Investmentfirma Access Industries des russischstämmigen Milliardärs Len Blawatnik. Der Konzern war vor rund einem Jahr entstanden, als das 2005 an Access verkaufte Kunststoff-Joint-Venture von BASF und Shell(RDSa.L: Kurs), Basell, die US-Firma Lyondell kaufte. In Deutschland betreibt LyondellBasell einen großen Chemiekomplex in Wesseling bei Köln und besitzt weitere Anlagen in Ludwigshafen, Frankfurt Höchst und im bayerischen Münchsmünster.

(Reporter: Caroline Humer, Phil Wahba; bearbeitet von Andreas Kröner)