SEB Immoinvest nimmt keine Anteile mehr zurück

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 00:54 Uhr
 

Berlin, 29. Okt (Reuters) - Mit dem SEB Immoinvest(SEBa.ST: Kurs) hat ein weiterer offener Immobilienfonds die Rücknahme von Anteilen ausgesetzt. Die SEB Asset Management teilte am Mittwoch in Frankfurt mit, dies gelte vorerst für drei Monate. Um die Rücknahmewünsche vor allem von Dachfonds und Vermögensverwalter zu erfüllen, müssten Reserven in Anspruch genommen werden, die wegen der Finanzkrise "nicht oder nur mit massiven Abschlägen realisiert werden könnten". Der Fonds bleibe jedoch für offen für Anleger und gebe neue Anteile aus. auch werde täglich der Wert ermittelt. SEB betonte, der Schritt habe keine negativen Folgen für den Wert des Fonds.

Zuvor hatten bereits KanAm teilten und die Vermögensverwalter Axa(AXAF.PA: Kurs) und Pramerica mitgeteilt, wegen Liquiditätsschwierigkeiten Immobilienfonds vorübergehend einzufrieren. Andere Anbieter wie Union Investment bekräftigten dagegen, für vergleichbare Schritte weiter keinen Anlass zu sehen. Nach Einschätzung von Branchenexperten könnten die offenen Immobilienfonds in schweres Fahrwasser geraten. Anders als 2006 handele es sich aber nicht um eine Vertrauenskrise. Vielmehr hätten vor allem institutionelle Investoren enormen Liquiditätsbedarf und seien gezwungen, alles zu verkaufen, was noch einen realen Gegenwert habe.

(Reporter: Carsten Lietz)