Edition:
Deutschland
Unternehmen | Mittwoch, 21. November 2012, 09:18 Uhr

BASF will mit Zukauf in Norwegen an Spitze des Omega-3-Marktes

Frankfurt BASF will an die Spitze des Marktes für Omega-3-Fettsäuren: Die Ludwigshafener wollen den norwegischen Hersteller Pronova BioPharma ASA für umgerechnet 664 Millionen Euro kaufen.

Den Aktionären von Pronova würden 12,50 norwegische Kronen je Anteilsschein geboten, teilte der Chemiekonzern am Mittwoch mit. Die Offerte liege 24 Prozent über dem volumengewichteten durchschnittlichen Kurs der Pronova-Aktie in den vergangenen sechs Monaten. Der Verwaltungsrat sowie das Management von Pronova unterstützten das Angebot. Zudem habe BASF verbindliche Zusagen für rund 60 Prozent des Aktienkapitals von Pronova erhalten.

"Die geplante Akquisition wird unsere Position im schnell wachsenden und hochprofitablen Markt für Omega-3-Fettsäuren erheblich stärken", sagte BASF-Vorstand Michael Heinz. Durch die Akquisition von Pronova wird BASF nach eigenen Angaben im globalen Markt für Omega-3-Fettsäuren, die der menschliche Körper nicht selbst herstellen kann und daher mit der Nahrung aufnehmen muss, unmittelbar eine führende Position einnehmen. Den Fettsäuren wird eine positive Wirkung auf das Herz-Kraislauf-System nachgesagt.

X