8. April 2011 / 11:48 / vor 6 Jahren

Auto-Hersteller BMW ist nicht zu bremsen - Rekordabsatz im März

München (Reuters) - BMW hat im März so viele Autos verkauft wie noch nie in einem einzelnen Monat.

Es seien 165.842 Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce abgesetzt worden, ein Plus von 17 Prozent zum Vorjahreszeitraum, teilte der Münchner Dax-Konzern am Freitag mit. Die Bestmarke für einen Monat lag bisher bei knapp 153.000 Einheiten im Dezember 2007.

In den ersten drei Monaten profitierte BMW von der hohen Nachfrage aus den Kernmärkten in Europa, Amerika und Asien. So legten die Absatzzahlen im ersten Quartal um 21,3 Prozent auf 382.758 Wagen zu. Im März betrug das Plus in Europa acht Prozent, in Amerika 19 Prozent und Asien 52 Prozent. “Für das Gesamtjahr 2011 wollen wir den Absatz auf die neue Bestmarke von deutlich über 1,5 Millionen Einheiten steigern”, sagte Vertriebschef Ian Robertson.

Auch der Ingolstädter Rivale Audi hat im ersten Quartal einen Absatzrekord eingefahren. Die Volkswagen-Tochter verkaufte 312.600 Autos und damit gut 18 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Daimler steuert ebenfalls auf einen Rekordabsatz in diesem Jahr zu. Hier kletterte der Pkw-Absatz in den ersten drei Monaten um 12,4 Prozent auf 305.533 Wagen.

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below