Edition:
Deutschland
Unternehmen | Donnerstag, 6. Dezember 2012, 09:30 Uhr

Daimler verkauft wie geplant die Hälfte seines EADS-Pakets

Frankfurt Daimler hat wie geplant die Hälfte seines Anteils an dem europäischen Flugzeugbauer EADS verkauft.

Daimler habe rund 61 Millionen EADS-Aktien zum Preis von je 27,23 Euro an die staatliche Förderbank KfW, das private Investoren-Konsortium Dedalus und institutionelle Anleger verkauft, teilte Daimler am Donnerstag mit. "Aus der Platzierung fließen uns rund 1,66 Milliarden Euro zu, die dieses Jahr entsprechend positiv zu unserem Free Cash Flow beitragen", erklärte Finanzvorstand Bodo Uebber. Das Buch sei mehrfach überzeichnet gewesen. Die KfW erwarb durch die Transaktion 2,76 Prozent der EADS-Anteile, das Dedalus-Konsortium 1,9 Prozent.

X