Edition:
Deutschland
Unternehmen | Freitag, 16. November 2012, 10:11 Uhr

Daimler treibt Zusammenarbeit mit russischer Kamaz voran

Hamburg Daimler weitet seine Zusammenarbeit mit dem russischen Lkw-Bauer Kamaz aus.

Die beiden Partner vereinbarten ein umfangreiches Lieferabkommen über Motoren und Achsen, wie Daimler am Freitag mitteilte. Die Komponenten würden komplett montiert aus den Daimler-Werken in Mannheim, Kassel und Gaggenau nach Russland geliefert. Das jährliche Liefervolumen bezifferte Daimler auf zunächst 7000 Motoren und 15.000 Achsen. Finanzielle Details des Abkommens wurden nicht genannt.

X