Edition:
Deutschland
Unternehmen | Dienstag, 5. Februar 2013, 13:01 Uhr

Schokolade "Made in Germany" wird im Ausland immer beliebter

Berlin Schokohasen und -weihnachtsmänner aus Deutschland werden im Ausland immer beliebter.

Die heimischen Hersteller erhöhten ihren Export zwischen Januar und November 2012 um 5,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. Es war der dritte Anstieg in Folge. Rund 645.000 Tonnen Schokolade, Pralinen und andere kakaohaltige Lebensmittel im Wert von 2,7 Milliarden Euro wurden ins Ausland geliefert. Größter Absatzmarkt ist Frankreich mit einem Anteil von gut 13 Prozent, gefolgt von Großbritannien und Österreich.

Die Schokoladen-Importe waren mit 1,3 Milliarden Euro rund halb so groß und kletterten um 4,6 Prozent. Hauptlieferland ist hier Belgien mit einem Anteil von mehr als einem Viertel. Auf Platz zwei liegen die Niederlande mit etwa einem Sechstel. Aus der Schweiz kommt jeder siebte importierte Schokoriegel.

X