Reuters logo
Hypo Real Estate kann auf Bundesbank-Kredite zugreifen
8. Oktober 2008 / 13:37 / vor 9 Jahren

Hypo Real Estate kann auf Bundesbank-Kredite zugreifen

München (Reuters) - Die Rettung der angeschlagenen Immobilienbank Hypo Real Estate geht im zweiten Anlauf offenbar glatt.

Der Münchner Konzern könne mittlerweile Mittel von 35 Milliarden Euro aus der Kreditlinie der Bundesbank abrufen, sagte Sprecher Hans Obermeier am Mittwoch auf Anfrage. Alle vertraglichen Einzelheiten seien geklärt.

Der Hypothekenfinanzierer war am Wochenende vom Staat und anderen Banken vor dem Kollaps bewahrt worden, nachdem ein erster Versuch eine Woche vorher gescheitert war. Die Darlehen sollen einen Liquiditätsengpass bei der irischen Staatsfinanzierungstochter Depfa beheben. Dieser hatte die Hypo Real Estate (HRE) an den Rand des Ruins gebracht. Für die Darlehen haben die Münchner Sicherheiten hinterlegt. Zudem bürgen Bundesregierung und Banken bei Ausfällen für einen Teil der Kredite. Insgesamt belaufen sich die Finanzhilfen auf 50 Milliarden Euro.

Am Dienstag war HRE-Chef Georg Funke nach massiver Kritik aus der Politik zurückgetreten. Er wird ab Montag von Axel Wieandt ersetzt, der bisher Chef-Stratege der Deutschen Bankist. Zudem kommt Kai Wilhelm Franzmeyer von der Commerzbank und wird künftig die Refinanzierung der HRE im Vorstand verantworten. Deutsche Bank und Commerzbank waren maßgeblich an der Rettung beteiligt. Weitere Personalentscheidungen für Vorstand und Aufsichtsrat werden in den nächsten Tagen erwartet.

An einem schwachen Börsentag erholte sich die zuletzt abgestürzte Aktie der HRE. Sie legte zur Wochenmitte sieben Prozent auf 4,80 Euro zu.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below