Unternehmen | Dienstag, 13. November 2012, 07:54 Uhr

Internet- und Telefonabos bringen Kabel Deutschland Gewinnsprung

Frankfurt Kabel Deutschland hat aufgrund der hohen Nachfrage nach Internet- und Telefonanschlüssen einen Gewinnsprung erzielt.

Der Konzernüberschuss sei im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2012/13 auf 61,1 Millionen Euro gestiegen nach 36,4 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, teilte Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber am Dienstag mit. Der Umsatz legte binnen Jahresfrist um gut acht Prozent auf 453 Millionen Euro zu, die Zahl der Abonnements kletterte um rund 820.000 auf 13,9 Millionen. Von Reuters befragte Analysten hatten bei 452 Millionen Euro Umsatz jedoch mit einem Überschuss von 73,5 Millionen Euro gerechnet.

Für das laufende Geschäftsjahr bekräftigte das Unternehmen aus Unterföhring bei München seine Prognose: Der Umsatz soll um bis zu 8,5 Prozent, das operative Ergebnis (Ebitda) auf bis zu 870 Millionen Euro wachsen.

X