Reuters logo
Bundesregierung verurteilt serbisches Parlament im Kosovo
30. Juni 2008 / 11:19 / vor 9 Jahren

Bundesregierung verurteilt serbisches Parlament im Kosovo

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung hat die Einrichtung einer eigenen parlamentarischen Versammlung nationalistischer Serben im Kosovo als unrechtmäßig verurteilt.

“Wir halten das für einen illegitimen Akt”, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Montag in Berlin. Das Unterfangen sei haltlos und verstoße gegen Beschlüsse der Vereinten Nationen. Es dürfe im Kosovo nicht zu parallelen Strukturen kommen.

Vier Monate nach der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo hatten serbische Gruppierungen vergangene Wochen in der geteilten Stadt Mitrovica ihre eigene Nationalversammlung einberufen. Die Vereinten Nationen haben bereits unterstrichen, dass die Versammlung keinerlei Befugnisse habe. Das Kosovo hatte sich im Februar mit westlicher Unterstützung, aber gegen den Willen Serbiens, für unabhängig erklärt. 90 Prozent der zwei Millionen Einwohner sind Albaner.

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below