Inland | Mittwoch, 21. November 2012, 16:09 Uhr

Grüne in Umfrage auf Jahreshoch

Berlin Die Grünen sind nach Spekulationen über ein mögliches Bündnis mit der Union auf ein Jahreshoch in Umfragen gestiegen.

In der am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Erhebung für den "Stern" und den Sender RTL legt die Partei um zwei Punkte auf 16 Prozent zu. Allerdings verharrt der Wunschpartner SPD bei 26 Prozent, so dass es für eine Regierungsmehrheit nicht reicht. Umgekehrt kann auch Schwarz-Gelb nicht mit einer Wiederwahl rechnen. Die Union sackt um drei Punkte auf 36 Prozent, die FDP verharrt in der wöchentlichen Befragung bei vier Prozent.

Auch bei der Linkspartei gibt es mit acht Prozent keine Veränderungen. Einen Hoffnungsschimmer ergibt die Umfrage für die Piratenpartei, die einen Punkt auf fünf Prozent zulegt und damit in den Bundestag einziehen würde. Nach diesen Zahlen sind als Zwei-Parteien-Bündnisse nur eine große Koalition und Schwarz-Grün denkbar, wenn man realistischerweise ein Koalition der Union mit der Linkspartei ausschließt.

Ein von den Grünen abgelehntes Bündnis mit der Union wird von jedem dritten Bürger positiv gesehen. Dagegen stehen 58 Prozent der Befragten, die eine solche Konstellation als weniger gut oder als schlecht bewerten.

X