1. Dezember 2016 / 15:02 / vor einem Jahr

Behörden gelingt Schlag gegen Cybercrime-Infrastruktur

Logo of the Cybercrime Intelligence Unit of Germany's Bundeskriminalamt (BKA) Federal Crime Office is pictured as an investigator demonstrates in a simulation how they communicate with cyber criminals, during a media day in Wiesbaden, Germany, July 27, 2016. REUTERS/Ralph Orlowski TPX IMAGES OF THE DAY

Berlin (Reuters) - Den Behörden in Deutschland und anderen Ländern ist ein weltweiter Schlag gegen ein Netzwerk von Cyberkriminellen gelungen.

Nach mehr als vier Jahren intensiver Ermittlungsarbeit von Spezialisten in 41 Staaten sei die wohl weltweit größte Infrastruktur zum Betrieb sogenannter Botnetze aufgedeckt und analysiert worden, teilten die Staatsanwaltschaft Verden und die Zentrale Kriminalinspektion Lüneburg am Donnerstag mit. Durch die gleichzeitig erfolgte Beschlagnahme von 39 Servern und mehreren Hunderttausend Domains sei den Tatverdächtigen allein in Deutschland die Kontrolle über mehr als 50.000 infizierte Computer entzogen worden.

Allein auf der Führungsebene der kriminellen Vereinigung hätten 16 Beschuldigte identifiziert werden können, teilten die Behörden weiter mit. Gegen sieben Tatverdächtige habe das Amtsgericht Verden Haftbefehle wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung, banden- und gewerbsmäßigen Computerbetrugs und anderer Straftaten erlassen.

Den Tätern sei es unter anderem gelungen, durch die Zusammenlegung mehrere Botnetze Bankkunden, die ihre Geschäfte online erledigten um durchschnittlich mehr als 5000 Euro zu schädigen. Mindestens seit 2009 hätten die Täter die weltweit vernetzte Botnetz-Infrastruktur “Avalanche” für das Versenden bösartiger E-Mails genutzt.

Bei einem Bot handelt es sich um ein Programm, das von einem Angreifer auf dem Rechner einer anderen Person ohne dessen Wissen installiert wird und das aus der Ferne Anweisungen des Angreifers ausführen kann. Wenn viele Bots zusammengeschlossen sind, entsteht ein Bot-Netz. Diese werden für viele illegale Aktivitäten genutzt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below