Unternehmen | Montag, 11. Februar 2013, 11:11 Uhr

Aufwärtstrend in Stahlbranche geht weiter - Produktion gestiegen

Düsseldorf Die deutsche Stahlindustrie ist zum Jahresanfang auf Erholungskurs geblieben.

Im Januar wurden in Deutschland knapp 3,6 Millionen Tonnen Rohstahl erzeugt, das sind gut fünf Prozent mehr als vor Jahresfrist, wie die Wirtschaftsvereinigung Stahl am Montag in Düsseldorf mitteilte. Es war der vierte Anstieg in Folge, nachdem die Produktion zuvor zwölf Monate lang geschrumpft war. Die Kunden hatten sich in der Vergangenheit wegen der unsicheren Wirtschaftsaussichten zurückgehalten - und standen schon im Schlussquartal 2012 vor leeren Lagern. Für das Gesamtjahr 2013 rechnet die Branche, zu der Großkonzerne wie ThyssenKrupp und Salzgitter gehören, lediglich mit einem Mini-Wachstum der Produktion von einem Prozent auf rund 43 Millionen Tonnen Rohstahl.

X